Kälte und Sport

big2

Wem ist es jetzt schon draußen zu kalt um z.B. Laufen zu gehen?!  Ist es bei Minusgraden gesundheitsschädlich?

Mit der passenden Bekleidung ist es bis zu -10 bis -15 Grad kein Problem, sein moderates Laufprogramm abzuspulen. Problematischer wird es natürlich beim Radfahren, da der Gegenwind die gefühlte Temperatur nochmals senkt. Die zu kalte Luft kann die Bronchien reizen und erschwert somit die Sauerstoffaufnahme. Wer durch die Nase atmet, verhindert ein schnelleres Austrocknen der Mundschleimhäute, das beim Atmen durch den Mund entsteht. Zudem wird die Luft bei der Atmung durch die Nase gefiltert und angewärmt zur Lunge transportiert.

Wenn man keine intensiven Intervallläufe absolviert, stellt dies kein Gesundheitsrisiko dar. Ihr könnt also auch bei Nullgraden laufen. Wer zu intensiv läuft, und das sind v.a. Anfänger, verliert schnell die Lust an der Bewegung niedrigen Temperaturen (oft sticht es in der Lunge und man muss husten). D.h. passende Laufbekleidung anziehen (funktionelle Bekleidung – Zwiebelprinzip; unbedingt Haube oder Stirnband, da die meiste Wärme über den Kopf verloren geht) und die Intervall-Einheiten auf das Laufband oder in den Frühling verlegen.

Zusammenfassung: Keine intensiven Einheiten! Funktionelle Bekleidung! Wenn möglich, durch die Nase atmen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s