Training mit dem eigenen Körpergewicht

Zehn Tage sind im neuen Jahr schon wieder vergangen – ich hoffe aber, dass eure Neujahresvorsätze noch halten 😉 Bei vielen steht Fitness an oberer Stelle – für seinen Körper und somit die Gesundheit mehr an Zeit zu investieren. Ein Tdaag hat 24 Stunden. Wenn ihr auch nur EIN PROZENT täglich für euren Körper ZEIT NEHMT, dann müsst ihr NUR 14 Minuten investieren. Sollte machbar sein oder?! Aber wie könnte man jetzt diese effektiv nutzen?

Zeitmäßig wäre natürlich ein Training zu Hause ideal, da man sich die Fahrwege erspart. Kein Geld, keine Zeit und keine Lust sind oftmals Ausreden, um sich vor dem Work-out zu drücken.

Der Vorteil vom Training mit dem eigenen Körpergewicht liegt darin, dass ihr es überall ausüben könnt, und ihr in keine neue Ausrüstung investieren müsst. Eine rutschfeste Fitnessmatte könnte jedoch nicht schaden. Aber welche Übungen sind sinnvoll und worauf muss man dabei achten? Ihr habt zwei Optionen: Entweder macht ihr euch in Büchern schlau und versucht es so gut wie möglich umzusetzen oder ihr lasst euch ein maßgeschneidertes Programm vom Profi zusammenstellen. Bei Interesse schreibt mir eine Nachricht und wenn ihr wollt, trainieren wir schon gemeinsam. Ihr findet in dem Buch von Mark Lauren mit dem Titel „Fit ohne Geräte“ zahlreiche Übungen. Für die Kräftigung der Armbeuger benutzt er in seinem Buch einen gefüllten Rucksack. Habt ihr Kurzhanteln oder Widerstandsbänder, wäre dies natürlich eine bequemere Lösung, aber es geht auch ohne diesem Equipment.

Die Übungen lassen sich natürlich für jedes unterschiedliche Trainingsniveau ändern. Nehmen wir als Beispiel Liegestütz, so können diese u.a. auf Knien abgestützt, mit durchgestreckten Beinen, mit einer engen, breiteren, oder versetzten Armhaltung, einarmig oder explosiv durchgeführt werden.

Zusammengefasst: Das Training mit dem eigenen Körpergewicht bietet eine tolle Möglichkeit, sein Körperfett zu reduzieren sowie Muskeln aufzubauen. Durch die Variation der Übungen profitieren Trainingsanfänger sowie Fortgeschrittene. Bekannte Übungen sind Klimmzüge, Liegestütz, Kniebeugen, Burpees, Unterarmstütz, Seitstütz sowie verschiedene Bauch- und Rückenübungen. Investiert 100% in 1% eurer Zeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s