Mit leerem Magen joggen? → Fettstoffwechseltraining

10273741_249708828486190_7182527412851342611_nViele werden sich schon die Frage gestellt haben, ob es nicht besonders effektiv sein könnte, wenn man vor dem Frühstück eine Ausdauereiheit absolviert. Denn der Körper kann dann somit keine Kohlenhydrate nutzen (nüchterner Zustand) und muss als Energiequelle die Fette heranziehen, wobei diese dann nur so dahinschmelzen – und wer möchte nicht ein paar Kilos vom lästigen Körperfett reduzieren?! Die nächste Frage wird dann sein, wo genau dieser Fettstoffwechselbereich liegt?! Mein Tipp: Sofort alles vergessen!

Kurzer Exkurs: Beim Laufen dienen Fette und Kohlenhydrate als Energie. In welchem Ausmaß, hängt von der Intensität und vom Umfang der körperlichen Belastung ab. Die Fettverbrennung spielt lediglich bei lang andauernden Belastungen von niedriger bis mittlerer Intensität eine wichtige Rolle, bei der genügend Sauerstoff zur Verfügung stehen muss; je intensiver, desto mehr Kohlenhydrate werden verbraucht (diese stehen im Körper in etwa 60-90 Minuten zur Verfügung). Wenn nun die Durchschnittsperson vielleicht 1-2x pro Woche läuft, dann ist das in der Regel nicht länger als 90 Minuten. Und bei dieser Belastung spielt der Fettstoffwechsel keine tragende Rolle.

Um auf die Kernfrage zurückzukommen: „Fette verbrennen nur im Feuer der Kohlenhydrate!“ Dieser Spruch bedeutet, dass Fette auch überhaupt nur dann genutzt werden können, wenn Kohlenhydrate vorhanden sind. Ist man nüchtern und vielleicht noch auf einer Kohlenhydratarmen-Diät, wären diese eben nicht vorhanden und der ganze Prozess gerät ins Stocken. Zudem werden auch Eiweiße verstoffwechselt, die wir für Reperatur- und Aufbauprozesse benötigen. Man verbrennt also kein Kilogramm mehr, wenn man auf nüchternen Magen läuft! Das Gehirn könnte auch unterversorgt sein und somit wären Schwindel- und Wahrnehmungsstörungen keine Seltenheit.

Was ist entscheidend für eine Gewichtsabnahme? Die negative Kalorienbilanz; d.h. am Ende des Tages sollte ich mehr Kalorien verbrauchen als aufnehmen. Und wenn ich z.B eine höhere Geschwindigkeit laufe, dann verbrenne ich eben mehr, als bei einer niedrigen Geschwindigkeit. Nun bitte merken = ) ES GIBT KEIN SPEZIELLES KÖRPERFETTREDUZIERENDES TRAINING! D.h. vor dem Sport, egal ob Kraft- oder Ausdauertraining, zumindest eine kleine Portion mit einem Glas (warmen) Wasser/Tee zu sich nehmen und NIE mit einem Hungergefühl trainieren.

Advertisements

2 Gedanken zu “Mit leerem Magen joggen? → Fettstoffwechseltraining

  1. Aber Experten sehen das doch ganz anders. Wie kommst du zu deiner Aussage? Wenig Kohlehydrate sollen einen z.b. Schneller werden lassen. Der Speicher sollte aber vorm Wettkampf aufgefüllt werden…

    Gefällt mir

    • Dann begründe bitte die Aussage der „Experten“! Schneller, ohne Kohlenhydrate? Unmöglich:) Welchen Energiestoffwechsel benötigt man um schneller zu werden? Man braucht dazu Kohlenhydrate, auch für den Fettstoffwechselbereich! Wenn du eine kurze und niedrig intensive Ausdauereinheit machst, dann geht’s auch ohne, keine Frage, aber schneller macht dich das nicht;) Ja, der Speicher sollte unbedingt vor Wettkämpfen voll sein.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s