Tipps im Krafttraining

Zielorientiert
Ihr müsst ein Ziel vor Augen haben und wissen, wo ihr hinwollt. Setzt euch somit auch Teilziele, damit ihr nicht von eurem Weg abkommt. Trainiert ihr immer gleich, mit den selben Übungen, macht es auf Dauer keinen Spaß und auch die Erfolge werden sich einstellen.fitness-594143_1280

Trainingstagebuch
Es ist nicht notwendig, jeden einzelnen Satz in jedem Training zu notieren, aber macht es zumindest ein paar Mal im Monat, um euren Fortschritt zu beobachten. Erfolgt keiner, ist es höchste Zeit, eine Veränderung durchzuführen.

Aufwärmen
Bevor dem Krafttraining empfehle ich ein allgemeines Aufwärmen (mobilisieren der Gelenke im vollen Bewegungsumfang sowie 5-10min „anschwitzen“ am Ergometer) und zumindest einen Aufwärmsatz bei jeder bevorstehenden Übung.

Große Muskelgruppen
Konzentriert euch auf große Muskelgruppen und haltet euch nicht mit Isolationsübungen auf, indem ihr nur einen Muskel (z.B. Bauch – Sit-ups) vorwiegend kräftigt.

Geschwindigkeit
Spielt mit der Geschwindigkeit. Es gibt eine nachgebende Phase (exzentrisch), eine Haltephase (Umkehrpunkt) und eine überwindende Phase (konzentrisch). Jede Phase kann verschieden lang ausgeführt werden, was zu einem großen Intensitätsunterschied führen wird.

Pause zwischen den Sätzen
Abhängig von euren Wiederholungen und Zielen gibt es auch hier verschiedene Längen.

Kraftausdauertraining: intensiv (60-90 Sekunden); extensiv (30-60 Sekunden)
Muskelaufbau: 60-90 Sekunden
Maximalkrafttraining: 3-5 Minuten

Und das Wichtigste von den angeführten Punkten ist die korrekte Durchführung der Übungen! Für dieses Erreichen gebe ich gerne Personal Trainings in Wien. Bei Interesse schreibt mir einfach eine Nachricht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s