Weitere Tipps im Krafttraining

fitness-594143_1280Bauchmuskulatur zum Schluss
Wenn du speziell deine Bauchmuskulatur kräftigen möchtest, empfehle ich dir, dass du die Übungen am Ende deines Workouts machst. Konzentriere dich zuerst auf die großen Muskelgruppen und danach auf die Kleineren. Beim Aufwärmen kannst du natürlich u.a. Sit-ups machen, jedoch nicht bis zum Muskelversagen.

Durchbrich deine Routine
Mach nicht immer die gleiche Reihenfolge an Übungen. Mit zunehmender Dauer erschöpfen die Muskeln immer mehr und du kannst nicht mit der gleichen Intensität trainieren, wie zu Beginn.

Korrekter Stand/Griff/Haltung
Nimm einen schulter- bis hüftbreiten Stand ein, aktiviere deine Bauch- sowie Rückenmuskulatur und greife symmetrisch. Die Griffe lassen sich mit nach einwärts- (Pronation) oder nach außengedrehten (Supination) Handgelenken variieren. Probiere das bei den Klimmzügen gleich aus!

Vorermüdung
Kleinere Muskelgruppen ermüden früher, darum könnte man die größere Muskelgruppe in einer Vorübung isoliert vorbelasten. Z.B. die Kombination von „Kurzhantel Flys“ (Übungserklärung: zwei Kurzhanteln greifen und in Rückenlage auf die Flachbank legen – Hanteln mit leicht gebeugten Armen über der Brust halten – Handflächen zeigen nach innen und Ellenbogen nach außen – Arme seitlich öffnen und wieder zurückführen) mit Bankdrücken.

Timing
Stoppt eure Pause zwischen den Sätzen, um dafür ein Gefühl zu bekommen. Jedes Trainingsziel hat individuelle Pausenzeiten (siehe letzer Beitrag).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s